Tuesday Market > Songs > Terra Titanic

Terra Titanic

Originalinterpret: Peter Schilling
0 Kommentare

Im Jahr 1984 schrieb Peter Schilling zusammen mit dem Texter Ulf Krüger den Titel „Terra Titanic“ und veröffentlichte diesen als Vorabsingle zum kurz darauf erscheinenden Album „120 Grad“. Textlich baute er darin durch eine Allegorie zum Untergang des Schiffes „RMS Titanic“ der englischen White Star Line Reederei im Jahr 1912 ein düsteres Weltuntergangs-Szenario auf. Die Single konnte sich bis auf Platz 26 der deutschen Charts vorarbeiten, konnte jedoch mit den Verkaufszahlen nicht wirklich an seinen Riesenhit „Major Tom“ aus dem Jahr 1982 anknüpfen.

Nach längerer Krankheit, Schilling litt Jahrelang unter dem Burnout Syndrom, begann er damit, seine Erlebnise aus der Vergangenheit schriftstellerisch zu verarbeiten. Heute lebt und abeitet er als Musiker, aber auch als Buchautor, in München.

Songtext

Das Radar
hat´s vorausgeseh´n.
Das Echolot
hat gewarnt.
Souverän
füllt der Kapitän
das Whiskey-Glas
in der Hand
bis zum Rand.

Auf dem Sonnendeck ist der Eisberg zu seh´n,
majestätisch, bedrohlich und unheimlich schön,
man spürt die Gefahr, doch man kann sie nicht seh´n…

Terra Titanic, verloren im Meer,
SOS kommt nie an,
Leuchtsignale sieht keiner mehr,
Endstation Ozean

Der Gigant
bäumt sich stöhnend auf,
die Tänzerin
bleibt zurück.
Explosion
im Maschinenraum,
das letzte Boot
hatte Glück,
hatte Glück.

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff,
doch der Käpt´n im Smoking beachtet sie nicht,
mit dem Glas in der Hand, und die Flut löscht das Licht.

Terra Titanic, verloren im Meer,
SOS kommt nie an,
Leuchtsignale sieht keiner mehr,
Endstation Ozean

Terra Titanic, verloren im Meer,
SOS kommt nie an,
Leuchtsignale sieht keiner mehr,
Endstation Ozean.

Terra Titanic, verloren im Meer,
SOS kommt nie an,
Leuchtsignale sieht keiner mehr,
Endstation Ozean

Vorheriger Song:
Nächster Song:

Antworten