Tuesday Market

Die Band: Axel

Sozialisiert in den 80ern mit Bands wie ULTRAVOX, Human League, B-Movie, Blancmange, Simple Minds, Kraftwerk… Fasziniert von Klangkollagen a la Jean Michel Jarre… Einzig logische Konsequenz: Kauf eines ersten Synthesizers in 1988 – YAMAHA DX11 (es sollten zahlreiche weitere folgen 😉 )

1988: erste Studioerfahrung in Kellergewölben des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke. Gleichgesinnte schmissen ihre Synthies zusammen (jaja, damals gab es noch keine 1000 Plug-Ins, sondern lediglich einen C64 als Sequencer). Transport des besagten DX11 auf einer Honda MTX 80R auf dem Tank, umgeschnallt in eine Decke gewickelt ;-). Erste Musikproduktionen für das Tarm-Center in Bochum: Musik für Lasershows. Zum ersten mal Geld mit Musik verdient – stolz wie Oskar!

1994: Keyboarder bei der Band „Omega Point“, später „TrustNo1“, mit Proberaum in einer abrissreifen Lagerhalle im Dortmunder Norden, direkt am Hafen. Auftritte in Dortmunder Kneipen.

2000: berufsbedingtes „München Exil“, Auftritte in total verschneiten Kneipen im Münchner Umland mit der Band „Tune Club“.

 2004: Rückkehr in den Pott – Gründung der Synthieband „Half A Twin“ mit bis dato Veröffentlichung einiger Samplerbeiträge und Vinylsingles.

2010: Überlegungen zur Gründung einer 80er Coverband, aus der dann nach einigen Umbesetzungen die heutige Band „TuesdayMarket“ entstanden ist.

2013: Livekeyboarder bei der Bochumer Dark Rock Band „Secret Discovery“.

Bildergalerie